Gemeinsam helfen, gemeinsam feiern

Leben live bis zum letzten Tag:

Mit einem fröhlichen Grillfest feierten die Aktiven des Palliativ-Netzwerkes Herne, Wanne-Eickel, Castrop-Rauxel am Freitag, 6. September 2019, das zehnjährige Bestehen ihres Vereins.

100 Gäste – Ehren- und Hauptamtliche, Mediziner, Vertreter der ambulanten und stationären Pflege sowie viele andere Netzwerk-Partner – ließen sich – zum Teil mit Partnern - rund um das Maximilian-Kolbe-Haus in Castrop-Rauxel Currywurst, Pommes und kühle Getränke schmecken. Im ehemaligen Kirchenschiff heizte ihnen die stimmgewaltige Sängerin „Steffi K.“ mit ihrer Band kräftig ein. Die Vorstandsmitglieder Karin Leutbecher und Dr. Axel Münker freuten sich über den Zuspruch: „Wir feiern Zehnjähriges und sind so gut drauf wie am ersten Tag.“ Pro Jahr begleitet das Palliativ-Netzwerk in beiden Städten rund 1.200 unheilbar erkrankte Frauen und Männer bis zum Ende ihres Lebens. Dr. Axel Münker: „Auf diese Leistung dürfen wir stolz sein und feiern. Palliativ-Arbeit ist Leben live bis zum letzten Tag!“

Auch die Medien berichten über unser Fest:

www.inherne.net
www.halloherne.de

Impressionen

[Bilder von Arne Pöhnert / Palliativ-Netzwerk HER, WAN, CAS]

Image

DANKE

für Ihre Unterstützung!

Unsere Arbeit ist vor allem getragen durch persönliches ehren- und hauptamtliches Engagement. Ohne finanziellen Rückhalt wäre unsere Wirkkraft begrenzt. Mit Ihrer Spende ermöglichen Sie uns die Umsetzung und tragen zu einem guten Gelingen bei.
DANKE!

Image
Image

Die Charta zur Betreuung schwerstkranker und sterbender Menschen in Deutschland setzt sich für Menschen ein, die aufgrund einer fortschreitenden, lebensbegrenzenden Erkrankung mit Sterben und Tod konfrontiert sind.

Die fünf Leitsätze der Charta formulieren Aufgaben, Ziele und Handlungsbedarfe, um die Betreuung schwerstkranker und sterbender Menschen in Deutschland zu verbessern. Im Mittelpunkt steht dabei immer der betroffene Mensch.